Citizen Science in der Schweiz - Schweiz forscht - Citizen Science in der Schweiz

Was ist Citizen Science?

Citizen Science wird immer mehr als ein Sammelbegriff für die vielen Herangehensweisen verwendet, wie Freiwillige in der Wissenschaft beteiligt werden.

mehr Infos

Citizen Science in der Schweiz

Wie steht es um Citizen Science Projekte in der Schweiz?

_NID2102 CC:BY Jens Schamberger | Flickr

Durch die Tradition der Naturforschenden Gesellschaften seit dem 19. Jahrhundert beeinflusst, ist in der Schweiz der Bereich der Naturbeobachtung sehr gut abgedeckt. Bei Methoden wie Foto- oder Tonaufnahmen hochladen, Bilder analysieren oder beim Gamen existieren in der Schweiz jedoch keine oder kaum Projekte. Auch im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften sind Citizen Science Projekte dünn gesät. Dabei ist das Potential für Citizen Science in der Schweiz gross – bezüglich aller Themen und Formate.

Um eine Übersicht über Citizen Science in der Schweiz zu schaffen und die Anbieter von Citizen Science Projekten besser zu vernetzen wurde das „Citizen Science Netzwerk Schweiz“ geschaffen, aus welchem diese Webseite entstanden ist. Auch falls Sie selbst ein Citizen Science Projekt starten oder als Freiwillige oder Freiwilliger an einem Citizen Science Projekt teilnehmen möchten, ist schweiz-forscht.ch die richtige Anlaufstelle.

Unter dem Hashtag #schweizforscht können Sie sich an der Debatte in den sozialen Netzwerken, vornehmlich Twitter, gerne beteiligen.

Forschung über Citizen Science

In der Schweiz wird auch über die Entstehung von Citizen Science sowie über die Eigenschaften von Citizen Scientists geforscht. Mehr darüber unter citizensciences.net.

Wie ist die Wahrnehmung von und Erfahrungen mit Citizen Science an Hochschulen (HEI)? Diesen Fragen sind wir 2019 in einer Umfrage im Auftrag von swissuniversities nachgegangen.

Die wichtigsten Ergebnisse

Die Forschenden finden Citizen Science im Allgemeinen interessant und viele sind aufgeschlossen, die Methode selbst anzuwenden.

  1. Es werden (mehr) Informationen benötigt: Das allgemeine Feedback zu Citizen Science ist positiv – viele Forschenden bedauern aber, dass sie nicht mehr über die Methode und das Potenzial von Citizen Science wissen. Grundsätzlich besteht ein Informations- und Klärungsbedarf über Citizen Science als Methode, der Wunsch nach Inspiration über bestehende Projekte im Sinne von Good Practice, sowie Hinweise darauf, welcher Mehrwert erzielt werden kann.
  2. Unterstützung und Anerkennung sind unerlässlich: Die Forschenden wünschen sich Unterstützung für die Anwendung der Methode (Zeit, Finanzen, Umgang mit der Öffentlichkeit, Kommunikation). Und die Anerkennung von Citizen Science durch das Wissenschaftssystem muss höher werden.
  3. Citizen Science soll Forschung in und für einen realen Kontext sein (und nicht l'art pour l'art): Nicht jede/r Forschende muss Citizen Science machen, und nicht jede Forschung ist dafür geeignet – aber Citizen Science kann eine grosse Chance für viele Forschende sein. Drei Fragen sind wichtig: 1. Ist Citizen Science grundsätzlich für meine Forschung geeignet? 2. Ist Citizen Science eine effiziente Methode für meine Fragestellung? 3. Entspricht Citizen Science meinen individuellen Interessen und/oder Möglichkeiten?

Downloads / Material

Kontakt

Tiina Stämpfli Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!