Coastwards - Schweiz forscht - Citizen Science in der Schweiz

Was ist Citizen Science?

Citizen Science wird immer mehr als ein Sammelbegriff f├╝r die vielen Herangehensweisen verwendet, wie Freiwillige in der Wissenschaft beteiligt werden.

mehr Infos

Login

Erdwissenschaften

Coastwards

Coastwards ist ein globales Citizen Science Projekt zum Thema 'Risiken des Meeresspiegelanstiegs'. Ziel des Projektes ist es, Daten ├╝ber die physikalischen Eigenschaften von K├╝stengebiete f├╝r Risikoberechnungen zu erheben. Daf├╝r werden TeilnehmerInnen weltweit eingeladen Fotos von K├╝sten auf einer Weltkarte hochzuladen.

Kategorie: Erdwissenschaften
Kanton: Alle
Projekt aktiv: Ja

Worum geht es in dem Projekt konkret?

An der Schnittstelle zwischen Land und Meer sind die K├╝sten in vielerlei Hinsicht f├╝r den Menschen bedeutungsvoll - als Lebensraum, zur Beschaffung von Nahrung, f├╝r den Transport von G├╝tern, als Industriestandorte und Erholungsgebiete. Dementsprechend schwere Folgen hat der Meeresspiegelanstieg f├╝r den Menschen. Neben Sturmfluten und ├ťberschwemmungen leiden die K├╝stenregionen an Erosion, dem Eindringen von Salzwasser in frisches Grundwasser und dem Anstieg des Grundwasserspiegels. Die Auswirkungen reichen weit ins Landesinnere und betreffen weltweit mehr als 600 Millionen Menschen. Mit Hilfe des Citizen Science Projektes ÔÇ×CoastwardsÔÇť k├Ânnen nun B├╝rgerinnen und B├╝rger den Forschern am Geographischen Institut der Uni Kiel helfen, die Risiken des Meeresspiegelanstiegs besser zu verstehen. ÔÇ×Der Mangel an Informationen ├╝ber die physikalischen Eigenschaften von K├╝sten erschwert die globale Einsch├ĄtzungÔÇť, sagt Professor Nassos Vafeidis, Geograph und Leiter der Arbeitsgruppe ÔÇ×K├╝stengef├Ąhrdung und MeeresspiegelanstiegÔÇť des Exzellenzclusters ÔÇÜOzean der ZukunftÔÇś an der Christian-Albrechts-Universit├Ąt zu Kiel (CAU). ÔÇ×K├Ânnten K├╝sten uns ihre Selfies schicken, w├Ąren wir ein gutes St├╝ck weiterÔÇť, erg├Ąnzt er.

Wie k├Ânnen B├╝rger mitforschen?

Auf der Online-Plattform www.coastwards.org und auch ├╝ber Smartphone Apps k├Ânnen Menschen weltweit ihre 'K├╝stenselfies' hochladen und zu einer globalen Datenbank von K├╝stentypen beitragen. Mitmachen ist denkbar einfach und eine Registrierung nicht erforderlich. Ob Mallorca oder Ecuador, ob Steilk├╝ste oder Hafenanlage, ob von vor zehn Jahren oder gestern ÔÇô jedes Foto flie├čt in eine globale Datenbank und verbessert eine wichtige wissenschaftliche Grundlage zur Entwicklung von langfristigen Anpassungsstrategien. Die einzigen Voraussetzungen: Sie d├╝rfen keine erkennbaren Gesichter zeigen und der K├╝stentyp, d.h. die Beschaffenheit der K├╝ste wie etwa Sand, Steine oder Felsen, ist erkennbar. Wichtig ist auch, dass es sich um das Originalbild handelt und die Rechte bei demjenigen liegen, der es hochl├Ądt.

Was passiert mit den Ergebnissen?

Die gesammelten Daten erweitern eine globale Datenbank von K├╝stentypen, die eine wesentliche Grundlage f├╝r die Einsch├Ątzung der Gef├Ąhrdung von K├╝sten durch den Meeresspiegelanstieg darstellt. Sie werden in Rechenmodelle eingespeist, die Wissenschaftlern helfen Voraussagen dar├╝ber zu treffen, wie sich K├╝stengebiete in m├Âglichen Zukunftsszenarien verhalten. Diese Voraussagen informieren Entscheidungstr├Ąger dar├╝ber, welche Schutzma├čnahmen sinnvoll sind und welche L├Ąnder internationale Hilfe ben├Âtigen.

Filter Erdwissenschaften

Einträge: 3
Zielgruppe:
Medium:
Aktivit├Ąt:

Coastwards

Coastwards ist ein globales Citizen Science Projekt zum Thema 'Risiken des Meeresspiegelanstiegs'. Ziel des Projektes ist es, Daten ├╝ber die physikalischen Eigenschaften von K├╝stengebiete f├╝r Risikoberechnungen zu erheben. Daf├╝r werden TeilnehmerInnen weltweit eingeladen Fotos von K├╝sten auf einer Weltkarte hochzuladen.

In einem internationalen Umwelt-Netzwerk mitwirken

In einem internationalen Netzwerk mitwirken!
Umweltbeobachtungen dank der GLOBE Observer App der NASA melden

Zielgruppe: Erwachsene, Familien, Jugendliche, Schulklassen Primarstufe, Schulklassen Sekundarstufe
Medium: Homepage, Smartphone Apps
Aktivität: beobachten

Sounding Soil

Wir holen die Ger├Ąusche aus dem Boden an die Oberfl├Ąche und machen das Leben im Boden erlebbar. Im Forschungsgebiet der ├ľkoakustik versuchen wir mit Tonaufnahmen die Artenvielfalt im Boden akustisch zu messen und die Beziehungen in der Umwelt zu untersuchen.

Zielgruppe: Erwachsene, Jugendliche, Schulklassen Primarstufe, Schulklassen Sekundarstufe
Medium: Analog
Aktivität: beobachten, messen, sammeln, sonstiges